Trickkiste Seite 62

Die Kupferdichtungen an der richtigen Stelle einsetzen
Die Kupferdichtungen müssen an den 8 Kurbelwellengehäusedeckelschrauben & an der Wartungsschraube angebracht werden, um die Dichtigkeit des Kurbelwellengehäuses zu maximieren.
Die Dichtungen sind ein fester Bestandteil des Motors & erfüllen einen wichtigen Zweck, doch sie fehlen sehr oft oder wurden durch Unterlegscheiben bzw. Sprengringe ersetzt.
Mit dem Resultat daß der Motor undicht ist & keinen vernünftigen Unterdruck aufbauen kann, was sich an der fehlenden Leistung bemerkbar macht.
Die Dichtungen sind mit den Deckelschrauben vereint.
Die 2 langen Schrauben werden als Erstes in den oberen Gewinden eingeführt, gefolgt von den 6 kürzeren.
Links von der Spritpumpe befindet sich die kurze Wartungsschraube (Pfeil), die ebenfalls mit einer Dichtung bestückt werden sollte.
Nach dem Aufbau, der Motor sowie das Kurbelwellengehäuse sind dicht.

©2019 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.